Die zeitenfolge in der indirekten rede

Das Verständnis der Grammatik ist für das Verständnis einer Sprache entscheidend.
Englische Grammatik-Tipps mit Gymglish, Online-Englischlektionen.

Die Zeitenfolge in der indirekten Rede

Wenn der Einleitungssatz in der Gegenwart steht, dann bleibt die Zeitform der direkten Rede auch in der indirekten Rede erhalten. Wenn der Einleitungssatz hingegen in der Vergangenheit steht, wird die Zeitform in den meisten Fällen verändert:
I think (that) I am going to leave. Ich denke, dass ich aufbrechen werde.
I thought (that) I was going to leave. Ich dachte, dass ich aufbrechen würde.
I think (that) he will come. Ich denke, dass er kommen wird.
I thought he would come. Ich dachte, dass er kommen würde.
I think he has lost his keys. Ich denke, dass er seine Schlüssel verloren hat.
I thought he had lost his keys. Ich dachte, dass er seine Schlüssel verloren hatte.
I think he has been working here for 3 years. Ich denke, dass er seit 3 Jahren hier arbeitet.
I thought he had been working here for 3 years. Ich dachte, dass er seit 3 Jahren hier arbeitete.
Die indirekte Rede wird vor allem gebraucht um wiederzugeben, was eine Person gesagt hat:
Bob said he would clean up his desk. Bob sagte, dass er seinen Schreibtisch putzen würde.
Bruno told me he was going to take a vacation soon. Bruno erzählte mir, dass er bald Urlaub nehmen würde.

Heben Sie das Lernen auf die nächste Stufe

Haben Sie noch Probleme mit ‚Die zeitenfolge in der indirekten rede‘? Verbessern Sie Ihr Englisch mit Gymglish - testen Sie unsere Englischlektionen jetzt kostenlos und erhalten Sie eine kostenlose Beurteilung Ihres Könnens!

Haben Sie Tipps, um Fehler bei ‚Die zeitenfolge in der indirekten rede‘? Teilen Sie sie mit uns!

Erfahren Sie mehr über andere Grammatikregeln. Verbessern Sie Ihr Englisch weiter und testen Sie Gymglish, Online-Englischlektionen.