Berufliche Englisch-Weiterbildung

In Frankreich haben die Menschen im Rahmen der lebenslangen Weiterbildung entweder in Form der Ausbildung von Schülern und Studenten oder in Form der beruflichen Weiterbildung für alle Berufstätigen Zugang zu Bildung. Die in ihrer derzeitigen Form in den 70er-Jahren eingeführte berufliche Weiterbildung bezieht Staat, Unternehmen, Gebietskörperschaften, öffentliche und private Bildungseinrichtungen, Berufs-, Gewerkschafts- und Familienverbände ein. Die berufliche Weiterbildung ist ein wichtiger Wirtschaftszweig, der in Frankreich 1,7 % des Bruttoinlandprodukts ausmacht.

Ziel der Weiterbildung ist es, die Anpassung der Beschäftigten an die Weiterentwicklung der Technik und Arbeitsbedingungen zu unterstützen, ihre berufliche Qualifikation zu erhalten oder zu verbessern und ihren sozialen und beruflichen Aufstieg zu fördern.

 

Englisch-Weiterbildung - Zielgruppe

Angestellte in der Privatwirtschaft
Die Beschäftigten können im Laufe ihres Berufsleben, unabhängig davon, in welchem Unternehmen sie arbeiten, Zugang zu Weiterbildung haben. Die Weiterbildung kann folgendermaßen erfolgen:

- Im Rahmen des Weiterbildungsplans des Unternehmens. Dieser umfasst alle Weiterbildungsmaßnahmen, für die der Arbeitgeber die Verantwortung übernimmt. Die Fortbildung gilt als Arbeitszeit, und der Arbeitnehmer wird vom Unternehmen bezahlt.
- Im Rahmen des allen Beschäftigten zustehenden Rechts, während ihrer Arbeitszeit eine Weiterbildung ihrer Wahl zu machen (individuelle Weiterbildungsfreistellung CIF)).
- Im Rahmen des DIF (Individueller Weiterbildungsanspruch)

Öffentlich Bedienstete
Die öffentliche Verwaltung bietet ihren Bediensteten die gleichen Weiterbildungsmaßnahmen, -pläne und -freistellungen an.

Unabhängige Beschäftigte
Auch die unabhängigen Beschäftigten (Landwirte, Gewerbetreibende, Selbständige...) haben Zugang zu Weiterbildung. Sie leisten durch Abgaben an eine staatlich ermächtigte Sammelstelle einen Pflichtbeitrag zur Finanzierung ihrer Weiterbildung.

Arbeitsuchende
Alle Arbeitsuchenden können unter bestimmten Bedingungen eine bezahlte Weiterbildung machen, entweder im Rahmen von besonderen Arbeitsverträgen, wie dem dualen Eingliederungsvertrag, oder im Rahmen von durch den Staat oder die Regionen finanzierten Weiterbildungsmaßnahmen.
 

 

Englisch-Weiterbildung - Finanzierung

Die berufliche Weiterbildung wird hauptsächlich von den Regionen, vom Staat und von den Unternehmen finanziert:

- Die Regionen sind allgemein für die berufliche Weiterbildung zuständig und sind insbesondere für an Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren gerichtete Bildungsmaßnahmen verantwortlich.

- Der Staat, und insbesondere der Minister für Beschäftigung und Solidarität, tragen Sorge für benachteiligte Gruppen. Sie verfügen über Sonderbudgets für Arbeitsuchende, eingewanderte Arbeitnehmer, Menschen mit Behinderung, Häftlinge, Analphabeten...

- Die Finanzierung der Weiterbildung durch die Unternehmen beruht auf der gesetzlichen Verpflichtung zur Mitfinanzierung der Weiterbildung.

Es gibt Einrichtungen, die die freiwilligen oder verpflichtenden Abgaben der Unternehmen sammeln (OPCA). Sie werden von den Arbeitgeberorganisationen und den Gewerkschaften gegründet und anschließend vom Staat anerkannt.
 

 

Englisch-Weiterbildung - DIF (Individueller Weiterbildungsanspruch)

Ziel des mit dem Gesetz vom 2. Mai 2004 geschaffenen individuellen Weiterbildungsanspruchs (DIF) ist es, dass jeder Beschäftigte ein Weiterbildungsanrecht von 20 Stunden pro Jahr, die über maximal sechs Jahre sammelbar sind, also maximal 120 Stunden, erwerben kann. Die Initiative zur Einlösung des so erworbenen Weiterbildungsanspruchs geht vom Beschäftigten aus, allerdings ist die Zustimmung des Arbeitgebers zu der gewählten Bildungsmaßnahme erforderlich. Die DIF-Weiterbildung erfolgt außer bei anderslautenden Tarifbestimmungen außerhalb der Arbeitszeit. Die Kosten für die DIF-Weiterbildung werden gemäß besonderen Modalitäten vom Arbeitgeber übernommen. Da der DIF ein dem Beschäftigten zustehender Anspruch ist, steht es diesem frei, ihn in Anspruch zu nehmen oder darauf zu verzichten. Siehe auch unser Angebot zur DIF-Englischweiterbildung .


Quellen: Wikipedia | http://www.travail-solidarite.gouv.fr